Hunderunde

Meine Männer haben mich mal wieder überrascht. Am Morgen war die Runde schon ziemlich kurz und ich fand das weniger witzig. Okay, da es doch recht kühl draußen war, genoß ich es im Haus in der Nähe vom Ofen zu liegen.

Dann kam Bewegung in die Sache. Wir fuhren mit dem Auto erst einmal in den Wald. Wieder gab es nur eine kurze Runde und schon ging es zurück zum Auto. Davor nur Wald und Bäume. Enten durfte ich auch nicht aus dem Wasser holen und ich dachte schon, komischer Spaziergang.

Doch dann waren wir wieder da, wo die ganzen Autos stehen und dort standen diverse Vierbeiner. Lauter alte Bekannte. Doch Hund durfte nicht allen direkt „Hallo“ sagen. Es wurde erst einmal im Rudel gebellt und alle vom weitem begrüßt.

Endlich ging es los und wir machten eine ganz große Hunderunde mit den vielen Hunden durch den Wald. Herrlich war es. Wir liefen durch den Wald und hatte alle unseren Spaß.

Die Menschen waren entspannt und wir Hunde glücklich. Einfach schnuffeln und durch die Gegend flitzen. Herrlich. Lange nicht gesehen und doch viele wieder erkannt.

Zum Schluss gingen die Menschen noch Essen und trinken. Wir Hunde durften uns unter den Tischen ausruhen. 

Eine tolle Hunderunde. Genau das richtige Wetter für mich. Herrlich frisch und die Sonne machte es nicht warm, sondern einfach nur hell.

Zu Hause angekommen legte ich mich Hundemüde auf meinen Platz. Der große Mann machte wieder Feuer und es war kuschelig warm im Haus. Das war ein toller Rudeltag.

Der große Mann hat nur zu wenig Bilder gemacht. Der hat einfach zu viel gequatscht. Doch schaut selber.

Große Pfützen.
Bäume
Enten, die nicht gerettet werden durften.
Wau! Hallo Freunde, lasst uns gehen!
Noch mehr Bäume.
Menschen und Hunde.
Wau! Hier lang!
Meute im Anmarsch!
Elke und Joy.
Guddy und Lotte.
Matthias und Betty
Noch mehr Bäume.
Skippy.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.