Ohne kalte Pfoten und Matsch am Bauch

Hund konnte es heute morgen wieder riechen. Kleine Hunderunde am Morgen und dann warten im Hof. Irgendwas war anders als sonst, abgesehen davon waren die letzten Tage schon etwas durcheinander. Wir fuhren kurz mit dem Auto in die Stadt. Dort genossen meine beiden Männer erst einmal ein langes Frühstück. Hund musste brav an der Seite liegen. Hund benahm sich und bekam sogar ein Stück Brot. Okay, Rudel ist gut gelaunt, dass muss ein guter Tag werden.

Weiterlesen

Hunderunde

Meine Männer haben mich mal wieder überrascht. Am Morgen war die Runde schon ziemlich kurz und ich fand das weniger witzig. Okay, da es doch recht kühl draußen war, genoß ich es im Haus in der Nähe vom Ofen zu liegen. Dann kam Bewegung in die Sache. Wir fuhren mit dem Auto erst einmal in den Wald. Wieder gab es nur eine kurze Runde und schon ging es zurück zum Auto. Davor nur Wald und Bäume. Enten durfte ich auch nicht aus dem Wasser holen und ich dachte schon, komischer Spaziergang.

Weiterlesen

Ich habe die Sonne gesehen

Nachdem der große Mann ja so viele Worte zu meinem Geburtstag geschrieben hat, muss ich ja auch mal wieder meinen Senf dazu geben. Ja, ich werde wohl älter, wie die Menschen es nennen. Mich machen ja so junge Hunde total wirr im Kopf. Immer springen und Lefzen lecken. Los rennen, wegrennen und wieder kommen. Das brauche ich nicht. Was ich aber mal wieder brauche ist Sonne. Gefühlt seit einer Ewigkeit gehen wir nur noch im dunkeln spazieren. Okay, manchmal ist es bisschen hell, dann aber auch noch nass von oben.

Weiterlesen

Echt warm da draussen

Die letzten Tage waren alles andere als Hundefreundlich. Viel zu warm. Hund ist nur am hecheln und Hunderunde ist anstrengend. Der große Mann hat mich viel zu Hause gelassen. Da war ich immer richtig froh, dass ich nicht mitfahren musste. Ich durfte im Hof und Garten bleiben und hatte da meinen Spaß. Höhlen zum ausruhen graben, ist dabei so ziemlich das coolste. Ab und an flitze ich mal bellend zum Zaun und zeige wer hier der Boss ist und alles war gut. Heute hat mich der große Mann mit ins Büro genommen. Erst war es heiß im Auto und dann […]

Weiterlesen

Unterwegs mit meinen Männern

Die Tage hatten meine beiden Männer mich total durcheinander gebracht. Am morgen merkte ich schon das was anders ist als sonst. Draußen machten die Vögel lärm wie immer und der große Mann machte nur eine kleine Runde mit mir. Es wurde das Auto gepackt und ich musste auch rein. Dann ging es los.  Die Fahrt war schon fast zu lange und ich hatte keinen Bock mehr. Da kamen wir dann erst einmal in eine laute Stadt an. Irgendwann war ich da schon mal, diesmal jedoch waren wir an ganz anderen Stellen unterwegs. Es war laut und hektisch um uns herum. […]

Weiterlesen

Bye, bye Bootsmann

Gestern mussten meine Schwiegereltern ihren Bootsmann über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Nach dreizehn Jahren mit dem einen oder anderen Wehwehchen, war Bootsmann in der Zwischenzeit an mehreren Tumoren erkrankt.  Eine OP versprach keine wirkliche Rettung, sondern viel größere Risiken und so mussten Winnie und Helga ihren Eurasier nach dreizehn Jahren gehen lassen. Schnitzel und Bootsmann sind immer respektvoll miteinander umgegangen, nachdem sie irgendwann mal die Fronten geklärt hatten. Sie waren nicht die dicksten Freunde zum Spielen oder Toben, dafür respektierten sie sich und man konnte beide alleine im Hof und im Garten lassen.

Weiterlesen

Endlich kühler, endlich mehr Ruhe

Die letzten Monde war es ganz schön aufregend in meinem bescheidenen Hundeleben. Ich will mich ja nicht beklagen, doch Hund in meinem Alter, wünscht sich schon ein bisschen mehr Ruhe und Gelassenheit. Erst war mein Rudel lange fort und ich wohnte bei Gabi in dem großen Haus mit den vielen Menschen und Hunden sowie Katzen.  Außerdem war es viel zu warm, so das sich Hund nicht gerade sehr wohl fühlte. Dann war mein Rudel wieder mal ein paar Tage da. Ich durfte meistens zu Hause und im Garten bleiben. Nur selten nahm mich der große Mann mit in sein Büro. […]

Weiterlesen

Gute Reise Mona

Mona, die Hündin meiner Schwiegermutter und eine Weggefährtin von Schnitzel, musst wir heute über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Zum Wohle von Mona, fiel diese Entscheidung und der Abschied sehr schwer. Mona ist die Tage dreizehn Jahre geworden und hatte seit geraumer Zeit einige Probleme, die mit Therapien und viel Liebe gemindert wurden. Ein schwerer Verlust für meine Schwiegermutter Gabi, die erst letztes Jahr ihren Kater Jerry gehen lassen musste. Auch für mich war es heute ein nicht so einfacher Nachmittag. Da Gabi Hilfe brauchte, holte ich beide in Krefeld ab und wir fuhren gemeinsam zum Tierarzt. Mona wirkte desorientiert, konnte […]

Weiterlesen

Hunderunde mit Freunden

Es ist schon wieder ein paar Tage her, da machen wir eine schöne Hunderunde. Okay, es gibt viele kleine Ausflüge mit meinem Rudel, jedoch diese eine war mal was anderes. Der Ort ist allgemein bekannt und wir Hunde kennen den Weg. Diesmal trafen wir nicht nur Freundin Sina und den Nervzwerg Stöpsel, sondern auch nach langer Zeit wieder einmal das Bootsmann und Kira Rudel. Mehr wollten wohl nicht spazieren gehen. Nachdem ich mal richtig die Leute angebellt hatte, setzten sie sich nach dem endlosen warten in Bewegung. Es ging gemütlich durch den Wald, wo es viel zu schnüffeln gab. Nichts […]

Weiterlesen

Unterwegs und baden im lauten Wasser

Mein Rudel und unsere Lebensweise. Manchmal gibt es ja Tage, da ist mir nicht ganz klar, was passieren wird. Bleiben ich oder wir zu Hause? Muss ich mit dem großen Mann ins Büro? Habe ich Garten Tag und werde von anderen Menschen zum Gassigehen abgeholt? Immer was anderes. Die Tage war wieder mal einer der komischen Tage. Morgenrunde mit dem großen Mann, anschließend entspannt den Garten und Hof kontrollieren. Dann kam Bewegung in die Sache. Der kleine und große Mann kramte paar Sachen zusammen und schon musste ich ins Auto einsteigen. Es war eine lange Fahrt. Irgendwie kam ich nicht […]

Weiterlesen
1 2 3 39