Heute Morgen begann schon mal der Tag anders als Andere. Meine beiden Männer sprangen aus ihrem Körbchen und wuselten los. Ich wusste gar nicht was das sollte und schlummerte noch eine Runde in meinem Bett. Ich kam überhaupt nicht mehr zur Ruhe. Da wurde ich schon gerufen. Mal kurz in die Büsche, Auto beladen, Hund ins Auto und ab ging es.

Hallo, ich bin doch noch gar nicht wach!

Wir kamen bei der Huschu an. Jungs, um die Zeit? Wäre meine Frage gewesen, wenn die mich verstehen würden. Große Begrüßung auf dem Huschu-Platz. Viele Hunde mit noch mehr Menschen waren da. Paar kannte ich und Andere nicht.

Ich maulte mal ein bisschen, da machte der große Mann erst einmal eine Runde mit mir. Wurde auch Zeit, denn ich hatte druck. Kaum waren wir zurück, hieß es erst einmal warten. Dann ging alles ganz schnell. Der kleine Mann schnappte mich. Hürde, Tunnel, Hürde und Tisch. War meine Aufgabe. Ich machte halt was der kleine Mann wollte und schon freute der sich. Nun ging es wohl los. Marley mit seinem Frauchen, der kleine Mann mit mir und der große Mann dahinter, ging es nun zu einem Spaziergang.


Wir mussten immer weiter laufen. Zwischendurch saßen da Leute unter Brücken, im Wald, auf der Wiese und am Acker herum. Da hielten unsere Menschen mit uns an und erzählten. Zwischendurch mussten wir Hunde wieder was machen und dann ging es weiter. Marley machte mich zwischendurch etwas nervös. Der ist immer so aufgeregt und flitzt wie wild durch die Gegend. Der muss auf jedem Fall mal was ruhiger werden. Ansonsten ist das ja ein witziger Kerl.

Wie durften viel ohne Leine laufen und nach Herzenslust schnuffeln. Das war richtig spaßig. Nicht spaßig war es, dass es immer wärmer wurde. Zum Glück gab es paar tolle Pfützen für uns Hunde. Das beste Spiel für mich war eine Wanne voll Wasser. Da flog ein dickes Stück Wurst rein und ich musste kurz mal tauchen und schon war die Wurst mir.

Es ging immer weiter und weiter. Marley wurde kaum langsamer und düste immer noch in der Gegend herum. Ich passte einfach mal auf mein Rudel auf. Dann waren wir schon wieder in der Huschu. Da gab es für uns Hunde ganz viel Wasser zu saufen. Die Menschen setzten sich faul auf die Bänke, zum futterten und trinken.

Da war viel gewusel auf dem Platz und wir Hunde mussten brav an der Leine bleiben. Das fand ich dann weniger witzig. Irgendwann, es war jetzt richtig warm, fuhren wir nach Hause. Zu Hause gab es bisschen Regen und wir gingen schnell ins Haus. Unser ganzes Rudel schlief erst einmal eine Runde. So früh spazieren gehen, mit so vielen Aufgaben, macht einfach müde.

Das war einfach ein toller Tag.

Hier noch ein paar Bilder.

Ankunft in der Huschu.

Marley

Schubkarre? Ohne mich!

Was macht der kleine Mann da?

Marley und ...

..ich!

Wir liegen ja!

Die Wurst ist mir!

Wieder zurück! Ich bin geschafft.

Wir durften nicht dahin. Aber egal.

Noch mehr Bilder gibt es im Fotoalbum.

25496

Viel Spaß!

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.