Heute Morgen war ich noch am dösen. Die beiden Männer schliefen aus und ich fand es in meinem Körbchen recht gemütlich. Da stand der große Mann auf, zog sich an und meinte ich soll mitkommen. Der hat es doch sonst nicht so eilig.

Wir sind dann nach unten gelaufen und gleich in den Hof gegangen. Dort streckte ich mich erst einmal. Ich dachte was ist denn jetzt los. Der große Mann holte sein Fahrrad aus der Scheune. Ich bin noch nicht wach und der will mit mir eine Tour machen? Muss ich nicht verstehen.

Wir fuhren auch ganz anders als sonst. Also der Mann fuhr, ich musste mitlaufen und durfte nirgendwo schnüffeln. Wir fuhren zu einem kleinen Haus. Ich musste davor sitzen bleiben und auf das Fahrrad aufpassen. Kurz danach kam er wieder raus und es ging Richtung Haus. Unterweges durfte ich dann noch bisschen über das Feld rennen und mit einem anderen Hund spielen. Allerdings rief der große Mann mich dann auch schon wieder zu sich und ich hatte eigentlich gar keine Lust hinter ihm herzulaufen.

Am Garten angekommen machte er die Tür auf und ich ging in den Garten. Dann foppte er mich und fuhr ohne mich weiter. Boah, war ich sauer. Ich bellte erst einmal die ganze Nachbarschaft zusammen. Auf einmal rief mich der große Mann dann von der anderen Seite. Und ich dachte schon der fährt ohne mich weiter.

Nun liege ich im Esszimmer in der Sonne und ruhe mich aus. Komische Sitten, morgens mit dem Fahrrad rausgehen.