Heute war ich mit dem kleinen und großen Mann ganz lange in der großen Stadt unterwegs. Wir sind auf harten Boden gelaufen, wo ganz viele Menschen und Gerüche waren. Es war ganz schön anstrengend für so einen jungen Hund wie mich.

Wir waren in Läden, in denen es mal unerträglich heißt und in den anderen wieder angenehm kühl war, und ich musste immer wieder „Sitz“ machen und auf die Beiden warten. Zwischendurch gab es ein Leckerli oder was zu trinken. Als wir endlich wieder am Auto waren, war ich total schlapp. Außerdem musste ich mal, in der Stadt geht das ja gar nicht.

Kurz nachdem wir wieder zu Hause angekommen waren, ich roch es an der angenehmen Luft, ging es auch schon wieder los.

Als ich aus dem Auto durfte waren wir an der Huschu. Hey, obwohl ich bisschen müde war, fand ich das ganz toll. Jetzt durfte ich richtig toben und abhängen, je nachdem wo zu ich Lust hatte. Es gab für die Kleinen wieder die „Sitz“-Übung und wir mussten unter einer Stange durch laufen. Voll der Kinderkram. Ich knuddelte lieber mit den anderen Hunden. Heute habe ich auch einen jungen schwarzen Labrador kennen gelernt. Der ist noch voll klein, aber schon voll gut drauf. Sell, heißt er. Der springt schon ins Wasser und hat vor großen Hunden keine Angst. Wir haben ganz toll getobt. Da waren auch noch ein paar kleinere Hunde dabei, aber zu den durfte ich nicht, die Frauchen oder Herrchen hatten wohl angst. Dabei wollte ich nur ein bisschen spielen. Jetzt bin ich wieder zu Hause und kann mich ausruhen. War ein toller Tag heute, auch wenn das Wetter ganz schön anstrengend war.


Hier war es richtig angenehm in der Stadt.


Ist das nicht ein süßer kleiner schwarzer Teufel?


Troubles konnte ich heute nicht wirklich zum spielen überzeugen.


Da nahm ich doch lieber mein erstes Bad für heute.


Im Gras wälzen, machte auch Spaß.


Oder einfach so rum liegen.


Narani ärgern, war auch toll. Die biss mir anschließend wieder ins Ohr.


Andere Hunde umschmeißen war auch cool.


Zu dem durfte ich nicht.