Immer wenn wir in die Huschu fahren, freue ich mich richtig wenn wir da sind. Nur in der Zwischenzeit wird es ja doch ein bisschen nervig. Manchmal darf ich am Anfang mit den anderen Spielen und dann wieder erst wenn wir gehen.

Das war wieder einer von den Tagen. Wir zu Dritt zur Huschu. Ankommen, Spaßhaben, Laufen, Rennen und Knuddeln. Bestes Wetter mit richtig angenehmen Temperaturen. Kaum haben wir ein bisschen gebolzt, heißt es schon „Komm“. Kommt an nicht, wird man geholt und hat ruck zuck die Leine am Hals.

Dann heißt es „Sitz“ und aufpassen. Okay, zwischendurch gibt es ein Leckerli, dennoch ist dieses herumgelaufe mit der Leine ziemlich doof. Andauernd muss ich gucken wohin der kleine oder große Mann will. Selten darf ich dahin hin, wo ich hin möchte. Rumschnuppern ist auch verboten. Da liebe ich es doch im Garten zu toben. Da gibt es höchstens mal ein „Pfui“. Aber das gibt es ja auch für so vieles was einfach nur Spaß macht.



Das ist Cool. Mit Spike und Cabo toben.


Oder mit Capo rumknuddeln und fighten.


Das muss ja wirklich nicht sein. Schaut mal wie doof ich auf dem Bild aussehe!