Die letzten Tage war ich mit dem großen Mann alleine. Der kleine Mann war einfach weg. So hatte ich nur einen mit dem ich hauptsächlich toben konnte. Der große Mann war teilweise wieder recht anstregend. Immer sitzt der so lange in seinem Büro. Wir haben es gerade mal an einem Tag zur Spielstunde geschafft. Ansonsten war nicht viel mit anderen Hunden. Umso schöner waren die langen Spaziergänge mit dem großen Mann. Meistens liefen wir so lange, bis es dunkel war. Dann muss ich immer höllischer aufpassen. Kaum schaut man nicht hin und der große Mann ist nicht mehr zu sehen.

Nun ist der kleine Mann in der Zwischenzeit auch wieder zu Hause und wir haben heute einen ganz langen Spaziergang mit ganz vielen Hunden und ihren Menschen gemacht. Wir fuhren eine ganze Weile mit dem Auto und kamen an ganz großen Wiesen mit ganz viel Wasser an.

Kaum näherte ich mich dem Wasser, schon gab es einen Anpfiff vom großen Mann. Was der immer zu motzen hat. Es schneite und der Boden war rutschig? Also warum nicht auch ins Wasser springen. In dem Moment vor der große und kleine Mann mich nicht sahen, sprang ich dann doch rein. Okay, bisschen kühl war es schon und es gab Enten zu retten. Ich habe dabei nur nicht an die anderen Menschen gedacht. Die einen riefen nach mir oder verpetzten mich. Schon hörte ich den Pfiff vom großen Mann, der deutlich machte, dass ich wieder umkehren muss. Zum Glück konnten die Enten sich dann ohne mich retten und ich schwamm wieder zum Ufer.

Alles in allem ein toller Spaziergang. Alle Hunde waren gut drauf und kaum einer machte Krawall. Sogar meine ganz speziellen Freunde, die ich jetzt nicht nenne, knurrten mich nicht an und suchten keinen Streit. Wie schon gesagt, wir liefen sehr lange.

Die Menschen wurden mit der Zeit auch immer langsamer oder blieben einfach stehen. Dann waren wir wieder bei den Autos und der Spaziergang leider zu Ende. Okay, ich gebe zu. Also wir zum dem Futterhaus für Menschen fuhren, schlief ich schon mal eine kleine Runde.

Dann gingen die Menschen essen und ich hatte verdammt großen Hunger. Zwischendurch gab mir der große Mann etwas. Aber ich sage euch was, ich war froh als wir zu Hause waren. Da gab es herrlich was zu futtern und frisches Wasser, was ja auch lecker sein kann.

*Rülps* Nun bin ich aber satt und hundemüde. Schaut euch noch paar Bilder an, ich liege nun im Körbchen.

Endlich geht es los.

Zwei gegen Eine.

Im Wasser kann hund auch laufen.

Menschenrudel

Menschen und Hund Rudel

Die Enten müssen sich alleine retten. Ich darf nicht.


Einfach rennen und Spaß haben.

Doofe Brücke.

Okay, wir warten.

Die sind vielleicht langsam.

Auch kleine Hunde hatten ihren Spaß.

Spaziergang zu Ende.