Sonnenschein und Pfützen

Puh, heute war es ja ganz schon warm da draußen. Und der große Mann? Der arbeitet erst den ganzen Tag im Haus und dann draußen am Haus. Ich durfte natürlich dabei sein. Nachdem ich x-mal vom Garten zum Hof und wieder zurück gelaufen war, legte ich mich in den Schatten und schaute dem großen Mann bei der Arbeit zu. Nicht wirklich spannend und so schlief ich hin und wieder ein, wenn er nicht wieder einer seiner Maschinen anmachte. Gestern war das ganz anders.

Gestern war wieder mal großer Spaziergang angesagt. Zuvor sind wir noch in der Gegen herum gefahren. Zu einer Halle wo viele andere Tiere leben und dann zur Huschu. Da war ich der einzige Hund.

Später gab es dann eine große Runde mit den Hunden. Da es so warm war, waren wir immer froh, wenn wir an ein Wasserloch kamen. Jedes ist ein bisschen anders. Mal matschig und mal weniger matschig. Mal lecker und mal weniger lecker.


Egal, Hauptsache abkühlen. Sone ein Spaziergang mit vielen Pfützen bei diesem Wetter ist genau das, was hund braucht.

Die Menschen sind sich dabei immer uneinig. Entweder werden die Hunde von ihren Herrchen oder Frauchen gerufen oder jemand sagt „Platz“. Muss man nicht verstehen.

Hier ein paar Bilder von gestern.

Da kommt die Meute.

Einfach mal rennen.
Die sind aber klein.
Alle auf Kira!
Kira ist aber recht entspannt in der Zwischenzeit.
Pfütze!
Da geht Kira auch immer rein.
Klein Emma muss fast schwimmen.
Noch eine Pfütze!
Hier musste Emma fast tauschen. Aber Hund und Mensch passen auf.
Der kleine Mann hat mal wieder mit einem anderen Hund geknuddelt.
Das ist Mann mit dem Namen NeverChihoahoaNever, auch mit einem falschen Hund.

Noch mehr Bilder gibt es im…

20133

Fotoalbum.