Wir hatten mal wieder einen von unseren Rudeltage. Nachdem alles ganz locker an dem Tag verlief, packte mich der kleine und große Mann ins Auto. Wir fuhren nur ein kurzes Stück in die Stadt. Am Platz für die Autos angekommen, ging ich erst einmal pullern. Dann ging es in ein ganz großes Haus zur Hundemesse. Dort roch es nicht nur gut, nach vielen anderen Hunden, sondern auch nach ganz vielen heißen Chicas. Wieder einmal durfte ich nur Schnuffeln und musste bei meinen beiden Männern bleiben. Doof das.

Auf jedem Fall wusste dort jeder, das ich da bin. Wir trafen ganz viele Leute und ich bellte mein Rudel an, damit die mich endlich von der Leine los machen. Keine Chance. Auch nicht als ich Elke vom Sandplatz sah.

Was mich am meisten erstaunte, ganz viele Menschen kannten meinen Namen. Zwischendurch gab es viele Leckerlis. War schon toll, von den Menschen freundlich begrüßt zu werden.

Irgendwann kamen wir bei dem Frauchen von den Fellbären an. Dort musste ich mich gleich hinsetzen und wurde fotografiert. Kenne ich ja schon. Dann passierte es. Alle nannten mich auf einmal einen Futterdieb!

Sogar auf facebook wurde ich als Futterdieb bezeichnet. Anführer einer Band, hat man mir unterstellt. Erst am nächsten Tag wurden die wahren Futterdiebe gestellt. Nun ist mein Ruf bestimmt dahin und die Menschen halten mich für verfressen. Bin ich aber nicht. Bin doch voll der liebe Schnitzel.

Nach dem der wahre Futterdieb erwischt wurde, haben wir nun ein ganz tolles Rudelfoto zur Entschädigung bekommen. Wir drei sehen da richtig toll drauf aus. Sagt mein Rudel.

Es war ja ein super spaßiger Tag und ich anschließend total hundemüde. Nun hat sich das mit dem Futterdieb auch geklärt und ich habe gehört, es gibt irgendwo eine ganze Galerie mit ganz vielen anderen Futterdieben.

Hier nun aber ein paar Bilder von uns.

Futterdiebe auf Facebook

Sehe ich aus, wie ein Futterdieb?

Rudelfoto

Weitere Berichte und Bilder von der Hundemesse gibt es bei dem Cabo Frauchen und dem Fellbären Frauchen.