Nach meinem Mittagsschlaf sollte ich Bootsmann kennen lernen. Bootsmann ist der, der mir diesen netten Brief geschickt hat. Der große Mann trug mich mal wieder nach unten, nur gingen wir dies mal durch eine andere Tür. Endlich sah ich das, was ich ganze Zeit schon gerochen hatte.

Ich bellte zur Begrüßung, doch dieser große Hund ignorierte mich einfach. Ich bellte und knurrte was das Zeug hergab. Doch Bootsmann zeigt mir nur irgendwann die Zähne und ich war gewarnt. Wir lagen dann bei den Menschen und beobachteten uns vom Weiten. Irgendwann gingen wir, der große Mann und ich, die Frau und Bootsmann durch eine Tür und da waren wir schon wieder im Garten.


Draußen wagte ich einen neuen Versuch. Schwanzwedeln, bellend und knurrend lief ich hinter Bootsmann her. Erst versuchte er weg zu kommen, aber sein Frauchen rief ihn immer wieder zurück. Dann beschnupperten wir uns und Bootsmann ließ mich wieder ganz alleine stehen.

Komischer Kauz, ich glaub der mag mich nicht. Ich bleibe am Ball und werde nichts unversucht lassen.