Die letzten Tage waren eindeutig zu warm. Ich hatte kaum Lust auf irgendwelche Spaziergänge. Morgens nach dem Aufstehen war okay oder Abends, wenn die Sonne weg war. Ansonsten habe ich ganz klar den kühlen Schatten genossen. Vorausgesetzt man konnte ihn finden.

Die Menschen fanden das wohl richtig toll. Die saßen im Garten oder spazierten in der Gegend herum. Was ja gar nicht ging, war „Sitz“ oder „Platz“ in der Stadt. Der wurde es einem ganz schnell, ganz warm am Popo.

Ich war immer froh wenn ich irgendwo ein kühles Plätzchen fand, in meinem Wasserbecken planschen konnte oder einfach mich verkriechen konnte.


Seit gestern ist es nun bisschen kühler. Nun muss ich nur noch den großen und kleinen Mann überzeugen, das man wieder draußen Spaß haben kann.

Herrlich kühl hier!

Herrlich kühl hier!