Die Tage meinte doch ein Mensch zu meinen Menschen: „Sach mal, Schnitzel ist schon bisschen langsam im Kopf. Der kennt ja immer noch nicht eure Namen.“ Der große Mann machte einen Witz auf meine Kosten und meinte: „Sage mal „Sitz“ zu Schnitzel und schaue, wie sein Gehirn mit dem Popo diskutiert.“

Der kleine Mann sagte darauf: „Sag mal Mampfi, Mampfi, dann siehst du, wie schnell Schnitzel verstehen kann, wenn er will.“

Um das Mal klar zu stellen. Ich bin weder doof, noch blöd, noch langsam. Ich bin ein Hund mit meinem eigenen Kopf. Und kann mir einer sagen, warum ich mich andauernd irgendwo hinsetzen soll, wenn es was spannenderes zu Schnüffeln oder Sehen gibt?


Klar weiß ich, dass der kleine Mann, Sascha und der große Mann, Matthias heißt. Aber ehrlich gesagt (pssst), das müssen die doch nicht wissen, dass ich das weiß.

Der große Mann ist mein Entertainer und der kleine Mann mein Dosenöffner. Zusammen sind wir das SMS-Rudel. Schnitzel, Matthias, Sascha oder war es doch anders herum? Egal, Matthias ist immer irgendwo in der Mitte. Zu Dritt haben wir einfach immer Spaß.

Okay, manchmal bin ich in der Mitte.

Okay, manchmal bin ich in der Mitte.

Für mich sind das immer noch der kleine und der große Mann, so habe ich die kennengelernt.

Außerdem nennen die mich auch nicht immer Schnitzel. Sondern zwischendurch auch mal Hund, Töle, Stinker oder Drecksack. Da muss ich die doch auch nicht bei ihren richtigen Namen nennen.

Ich bin doch nicht blöd.

Schließlich kann ich auch über Wasser laufen.

Schließlich kann ich auch über Wasser laufen.

1 Antwort
  1. Pelznase
    Pelznase sagte:

    Hammer Bericht Schnitzle – Du bist nicht blöd – sonder schlau!

    Weiter so lass Dich nicht unterkriegen – schließlich bist Du unser Hundemessias 😉

Kommentare sind deaktiviert.