Da wollte der große Mann mal lieb zu mir sein. Er schnappte mich im Büro und ging mit mir wortlos zum Auto. Okay, nun fahren wir wieder in der Gegend rum, wie den ganzen Vormittag. So meine Gedanken, während ich eindöste.

Dann ging wie von Zauberhand der Deckel vom Auto auf. Wir waren im Wald, wo wir uns immer mit den Huschuhunden und Menschen treffen. Jaaaa! Party! Der große Mann zog sich die Stiefel an und ließ mich raus. Ich begrüßt Gina und ihr Frauchen, Jacky ging ich besser aus dem Weg. Aber was war das? Sonst keine Leute da? Nur weil es bisschen stark regnete und stürmte, sind die anderen wohl nicht gekommen. So gingen wir zu fünft spazieren. Was auch einen Vorteil hatte. Ich konnte während dem ganzen Spaziergang fast rumflitzen wie ich wollte. Da war keine Hundeseele unterwegs.

Zu Hause wieder angekommen, schnappte der große Mann sich nicht nur den Wasserschlauch. *knurr*