Mein Leben ist derzeit so geregelt, dass nichts geregelt ist. Der große Mann fährt viel ohne mich weg. Dafür ist der kleine Mann öfters mit mir Unterwegs. Ich darf alleine im Garten bleiben oder Toben bis zum umfallen. Entweder ist dann irgendwann das Rudel komplett zu Hause oder komplett unterwegs.

Also Langeweile gibt es hier irgendwie nicht. Hund kann manchmal ja froh sein, wenn er gemütlich in seinem Körbchen liegen darf und nicht nur unterwegs ist.

Das Wetter macht mich auch ganz durcheinander. Mal ist es heiß und trocken, dass meine Zunge auf dem Boden schleift. Das nächste Mal ist es angenehm kühl, so dass ich am liebsten rennen würde bis zum umfallen. Ach ja und zwischendurch, da kommt soviel Wasser von oben, dass ich nicht mal zum Pullern raus will.

Ich will mich jedoch nicht beschweren. Mein Rudel ist okay. Wir haben viel Spaß zusammen und ein tolles Leben.

Die letzten Tage waren wir wieder mal unterwegs. An einem Tag waren wir in so einen komischen Park. Ganz viele Menschen, Hunde und andere Tiere. Doof nur, dass der kleine und große Mann permanent vergessen hatten, mich von der Leine abzumachen. Andauernd musste ich in ihrer Nähe sein oder wurde einfach an so einem Schattenspender angebunden.

An dem komischen Ding saßen wir oft herum.

Voll doof. Manchmal wollen die Beiden nicht begreifen das ich auch Spaß haben will.

Bei dem komischen Park waren sogar die Tiere komisch. Abgesehen davon, dass nicht nur ich mehr als mein Halsband an hatte.

Leo

Da war zum Beispiel Leo und Joschi. Zwei Ziegenböcke. Wir wollten toben, durften aber nicht. Dabei riechen die so witzig.

Näher konnte ich nicht zu Leo.

Okay, nicht witzig, etwas streng heißt das wohl.

Da rennen alle Menschen.

Die Menschen liefen in der Gegend herum. Manchmal rannten die auch. Irgendwann lagen die dann einfach auf der Erde herum. Menschen muss man nicht verstehen.

Da liegen viele Menschen.

Als wir so unsere Runde machten, fand ich ganz tolles Stroh. Wau, da roch es voll cool drin. Der große Mann meinte noch ich soll kommen. Egal, erst schnuffel, dann komme ich auch wieder zu dir großer Mann. Als wir dann so weiter gingen, musste ich voll Niesen.

Das war so heftig, dass ich mit der Nase auf den Boden schlug. Das tat sogar weh. So Niesen muss ich sonst nie. Höchstens mal der große Mann, der schlägt aber nicht mit der Nase auf. Ist ja auch logisch, ist ja der große Mann. Der trägt seine Nase viel weiter oben. Wobei, der kleine Mann schlägt auch nicht mit der Nase beim Niesen auf. Egal, Menschen muss Hund nicht verstehen.

Hier liege ich mal rum.

Als die Männer mal nicht aufpassten, hat mich ein anderer Hund begrüßt. Der war voll witzig. Was ich nicht bemerkte, da hat mich einer fotografiert. Heute haben meine beiden Männer gesehen, dass ich doch noch ein bisschen Spaß zwischendurch hatte.

Voll erwischt.

Das Niesen hörte gar nicht auf. Die beiden Männer wollten mal in meine Nase schauen. Nett gemeint, aber fast euch mal selber in die Nase. Das ist nicht fein.

So ging das immer weiter. Zwischendurch foppten die Beiden mich und sprühten mir was in die Nase. Hey, so etwas geht mal gar nicht. Ehe ich mich versah, waren wir paar Tage später beim Tierarzt. Die beiden Männer hatten pauschal schlechte Laune, während wir da so herum saßen. Ich bekam schlechte Laune, ich durfte nicht mal andere Labbis begrüßen.

Bei der Tante Doktor hielten mich die beiden Männer fest, ich ahnte schon, dass wird doof. Die Tante Doktor schaute mir mit so einem Ding in die Nase. Wau, das geht ja mal gar nicht. Anschließend wussten dann meine beiden Männer, dass auch ich stark bin. Tante Doktor ließ mich wieder in Ruhe.

Ich nahm mir vor nicht zu niesen. Okay, ich nieste nur noch wenig. Heut war es dann so weit, der kleine Mann fuhr mit mir zu einem anderen Tierarzt. Ich komme in das Haus und alle Frauen schauen nach mir. Hey, hier bin ich richtig. Dachte ich. Die mochten mich.

Die Menschen brabbelten irgendetwas und schon piksten die mich mal wieder. Mal schauten die in mein Maul und dann wieder in die Nase. Ich wurde voll müde. Konnte gar nichts machen, ich schlief einfach ein.

Als ich aufwachte war erst einmal der kleine Mann weg. Ich ganz alleine in so einer Box. Irgendwas war mit meiner Nase anders, irgendwie roch alles komisch und mit meinen Zähnen stimmt auch was nicht. Keine Ahnung was die mit mir gemacht haben als ich so müde war und schlief. Ich glaub, die haben mir meinen kaputten Zahn geklaut.

Zum Glück kam der kleine Mann dann auch schon wieder. Ich war fit und wollte gehen. Er brabbelte wieder mit den anderen Menschen und schaute mich an. Das war schon ein komischer Blick. Dabei hatte ich doch gar nichts gemacht. Hätte er mal richtig in mein Maul geschaut, hätte er gesehen das die mir einen Zahn geklaut haben. Oder hat er es vielleicht gesehen? Menschen muss Hund nicht verstehen.

Es ging wieder nach Hause. Kurz darauf war der große Mann auch mal wieder da. Wir fuhren als Rudel weg, in das große Futterhaus mit dem tollen Sandplatz. Sandplatz war aber heute nicht, ich musste ganze Zeit brav im Haus sitzen, während die Menschen futterten.

Jetzt ist es schon so spät, da bekomme ich bestimmt kein Mampfi-Mampfi mehr. Der kleine Mann schläft und der große Mann schaut sich Bilder an.

Keine Ahnung was das soll. Ich kann manchen was ich will. Sitze ich vor dem Napf bleibt er leer. Sitze ich vor dem großen Mann, bewegt er sich nicht. Aber Futter, bekomme ich nicht. Voll doof. Menschen muss Hund nicht verstehen.