Dünne Luft und viel Wasser

Am nächsten Morgen ging es mal wieder mit dem Auto auf Tour. Viele Kurven. Es war keine schöne Fahrt. Dann kamen wir an ein großes Wasser, wo ich nicht hinen durfte. Dort traf ich Lira. Eine junge Hündin, die nur dummes Zeug im Kopf hatte. Wir machten einen Spaziergang und Lira kam auf einmal mit. Die Luft hier am See war wieder komisch. Zum rennen hatte ich gar keine Lust. Lira flitze durch die Gegend. Ich glaubte schon, ich bin zu alt. Zwischendurch gab es immer wieder fließendes Wasser, was echt lecker war. 

Wir machten immer wieder kleine Pausen. Also meine Männer und ich. Lira flitzte weiter in der Gegend herum. Menschen anbellen, Fahrradfahrer anbellen und andere Tier jagen, das hatte Lira gut drauf. 

Zwischendurch gab es Rudelfotos und schon ging es weiter. Zum Schluss machten meine Jungs eine Kaffeepause und ich konnte mich unter dem Tisch ausruhen. Lira flitzte weiter herum und schaute kurz bei ihrem Frauchen vorbei. Die hatte Energie.

Dann ging es auch schon wieder mit dem Auto weiter. Vorbei an einem lautem Wasser und dann wieder zum Haus. Am Abend gab es noch mal eine kleine Hunderunde. Irgendwie waren wir alle drei wieder geschafft. Geschlafen haben wir tief und fest. Das Sofa war immer noch Sperrgebiet für mich.

Viel Wasser
Bin schon geschafft.
Noch weit?
Pause
Wirbelwind Lira
Kommst Du?
Okay, ich warte auf Dich alter Mann.
Wir machen das Schlusslicht.
Stöckchen ist cool
Dancing Queen
Mein Stock
Hechel.
Anstrengend
Pause
Rudelfoto
Rudelfoto II
Noch weiter?
Hier ist es spannend
Was will die mit dem Stock?
Dunkel hier
Zum Glück geht es ins helle
Noch ein Tunnel
Noch eine Pause

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.