Gestern war der große Mann morgens mit mir und dem Fahrrad unterwegs. Als er in ein Haus ging, ließ er mich einfach draußen. Das fand ich doof und wollte mit. Da fiel das Fahrrad über mich her und ich versuchte abzuhauen. Nur kam das immer weiter hinter mir her. Bis der große Mann das Fahrrad und mich einfing. Danach war er ganz schön sauer. Er ist auch nicht nach Hause gefahren, sondern gelaufen. Ich musste bei Fuß gehen.

Der große Mann war so sauer, dass ich ihm den ganzen Tag besser aus dem Weg ging. Ich war froh, als er am Abend dann noch mal mit mir raus ging und wir eine Runde knuddelten.

Heute wurde lange geschlafen und der kleine Mann machte mit mir eine kurze Runde. Eigentlich wartete ich drauf das wir Spazierengehen und zum Spazierengehen fahren. Passierte aber die ganze Zeit gar nicht. Wir lagen faul im Wohnzimmer rum oder saßen in dem Zimmer mit den kleinen Kisten, wo die Menschen immer drauf schauen.

Dann kam endlich die Sonne und der kleine Mann sagte: „Los Schnitzel wir gehen jetzt was schaffen.“ Endlich raus! So konnte ich ganz lange draußen im Hof und Garten toben. Bootsmann grummelte wie immer, kam aber doch immer wieder bei mir vorbei.

Nachdem die beiden Männer ein bisschen was getan hatten, hingen die Beiden so faul im Garten herum, wie zuvor in der Wohnung. War mir egal, ich durfte toben.

Menschen muss man nicht verstehen. Entweder sind die nur auf Tour oder hängen einfach rum.